Entspannt erfolgreicher

Ohne Prüfungsangst in die nächste Prüfung

Entspannt erfolgreicher

 

Wann haben Sie die besten Ideen? Wann fällt Ihnen die Lösung zu einem Problem ein, über das Sie vielleicht schon tagelang nachgedacht haben? Bei mir ist es meistens morgens – unter der Dusche. Dann, wenn ich gar nicht drüber nachdenke. Dies ist kein Wunder, ist doch unser Gehirn dann am leistungsfähigsten, wenn es sich im sogenannten Alphazustand befindet. Einem Zustand der leichten Entspannung. Denkt man diesen Ansatz weiter so wundert es nicht, dass Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene, wenn sie unter Stress geraten – z.B. während einer Klassenarbeit – nicht ihr volles Wissen abrufen können. Im Extremfall kommt es zum sogenannten Blackout – nichts geht mehr. Wissen, welches Ihrem Kind vor der Arbeit noch präsent war, ist wie ausgelöscht.

 

Nun könnten wir die Gelegenheit nutzen und einen kritischen Blick auf unserer Schulsystem werfen und über den Sinn oder Unsinn von Prüfungen diskutieren, doch hilft dies Ihrem Kind aktuell wenig weiter. Auch wird Ihr Kind im späteren Berufsleben immer wieder in Situationen geraten, in denen es unter Stress gerät. Mir erscheint es daher sinnvoller, Kindern Möglichkeiten an die Hand zu geben, wie sie selbst in solchen Situationen ruhig bleiben und all ihr Wissen abrufen können.

 

Hilfe bietet hier das Setzen eines neuronalen Ankers. Sie kennen vielleicht das folgende Phänomen: Im Radio wird ein Lied gespielt, welches Sie in einem besonders schönen Urlaub immer wieder gehört haben, und schon sind Sie in der gleichen Stimmung wie damals. Dies ist nichts anderes als ein auditiver Anker. Ein bestimmter Gefühlszustand verbindet sich mit einem Geräusch, einem Geruch oder einer Berührung. Durch ein bestimmtes Geräusch, einen bestimmten Geruch oder eine bestimmte Berührung kann somit ein bestimmter Gefühlszustand aktiviert werden.

 

Oft entstehen solche Anker ganz von selbst. Aber Sie können auch bestimmte Gefühlszustände ganz gezielt und bewusst bei Ihrem Kind verankern. So ist es möglich den eingangs erwähnten Alphazustand bei Ihrem Kind zu verankern. Um Ihr Kind in den Alphazustand zu führen, eignen sich besonders gut Phantasiereisen. Entsprechende Literatur gibt es zu Hauf oder denken Sie sich selbst welche aus. Sie werden überrascht sein, wie innerhalb kürzester Zeit Ihre eigene Phantasie wieder angeregt wird. Führen Sie diese Phantasiereisen mit Ihrem Kind regelmäßig durch und immer dann, wenn sich Ihr Kind in einem entspannten Zustand befindet, berühren Sie Ihr Kind an einer bestimmten Stelle. Wichtig ist, dass diese Stelle für Ihr Kind mit der nicht-schreibenden Hand leicht zugänglich ist, so dass es diesen Anker auch bei Klassenarbeiten aktivieren und trotzdem weiter schreiben kann.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Phantasiereisen den meisten Kindern einen riesigen Spaß machen und ganz nebenbei lernt Ihr Kind wirklich einmal zur Ruhe zu kommen, was sich positiv auf das Wohlbefinden auswirkt. Und nicht zuletzt werden Sie feststellen, dass diese gemeinsam in Ruhe und ohne Hektik verbrachte Zeit die Verbindung zu Ihrem Kind stärken wird. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Weitergehende Unterstützung

Wenn Sie weitergehende Unterstützung für Ihr Kind suchen, können Sie mich gerne kontaktieren und ein kostenloses und unverbindliches Vorgespräch vereinbaren.